Startseite Silberjunge Premium Abonnements Silberjunge Sonderstudien Hintergrundinformationen über den Silberjungen Erfolge und Track Record des Silberjungen Vorträge mit Thorsten Schulte Kostenloser Newsletter des Silberjungen

Minenkompass

Unser Minenkompass bietet einzigartig in seiner Art jedem Investor die Möglichkeit, sich mit wichtigen Ertrags- und Bilanzkennziffern der Minengesellschaften vertraut zu machen!

Haben Sie schon einmal etwas vom Altman-Z-Indikator gehört? Er ist so etwas wie der Gradmesser für den Fitnesszustand eines Unternehmens. Liegt er unter 1,8, so ist eine Insolvenz des Unternehmens in den kommenden zwei Jahren möglich. Natürlich können Unternehmen vorher mit Kapitalerhöhungen frisches Kapital beschaffen. Einige Minengesellschaften machen davon immer wieder Gebrauch, was allerdings zu Verwässerungen führt! Der Gewinn muss dann nämlich auf immer mehr Aktien verteilt werden. Wir zeigen unter anderem für die wichtigen Silberminen und Goldminen mit einem Ampelsystem diesen Altman-Z-Indikator als wichtigen Hinweisgeber!

Für 20 primäre Silberproduzenten, die also das meiste Geld mit Silberverkäufen verdienen, zeigen wir die Ertragsentwicklungen auf Seite 8 und 9!

Für die 16 Goldminen im HUI-Goldminenindex sehen Sie diese Ertragshistorien auf der Seite 35.

Sowohl für die Silber- als auch für die Goldminen zeigen wir Schaubilder zur Gewinnentwicklung. Dann verstehen Sie sicher, warum die Gold- und Silberminen bei den heutigen Edelmetallpreisen so tief bewertet sind. Viele Charttechniker und Analysten reduzieren ihre Betrachtungen nur auf das HUI/Goldpreis-Verhältnis (HUI-Index dividiert durch den Goldpreis) und kommen zu dem Ergebnis, die Goldminen seien sehr preiswert. Wer sich allerdings die Ertragsentwicklungen anschaut, kann diese Botschaft so einfach nicht verkünden!

Wir zeigen am Ende auch den Market Vectors Godl Miners ETF (Bloomberg-Kürzel GDX), der den HUI-Goldminenindex abbilden soll. Außerdem sehen Sie den Market Vectors Junior Gold Miners ETF (Bloomberg-Kürzel GDXJ), der einen Index mit derzeit 57 Mitgliedern (Stand: Mitte 2015) abbilden soll.

Diese beiden ETFs vergleichen wir bewusst mit einer Reihe von Goldfonds, die teilweise sehr hohe Kosten von bis zu über 3 Prozent im Jahr in Rechnung stellen. Wir halten daher beide ETFs für eine sinnvolle Ergänzung.

Einige Briefe zu Gold- und Silberminen finden diese ETFs gar nicht gut. Sie wollen natürlich vorgaukeln, mit ihren Einzeltiteln weitaus besser abzuschneiden. Wir selbst investieren bewusst nicht in kleine Nischenwerte und investieren nur in Minen, die seit Jahren überzeugende Geschäftsmodelle aufweisen. "Eine Mine ist ein Loch, auf dem ein Betrüger steht", lautet ein uns immer mahnender Ausspruch! Natürlich sind Pauschalierungen immer schlecht, aber viele Börsenbriefe lassen sich sogar dafür bezahlen, dass sie bestimmte Minen bewerben. Wir tun dies auf keinen Fall und lassen Fakten sprechen!

 

Probeausgabe herunterladen

Minenkompass - LeseprobeProbeausgabe herunterladen

 


 

Zur Wissensbox Hauptseite


SONDERSTUDIE

US-Imperium:
Untergang ante portas?

66seitige Studie
vom 6. Januar 2016

mehr ...


SONDERSTUDIE

US-Imperium:
Untergang ante portas?

Die Tage des US-Dollarimperialismus sind gezählt...

mehr ...


 

Die große Seminarreihe auf DVD

mehr ...


 

KONTAKT

Wir beantworten gerne jederzeit Ihre Fragen.

Unser Service-Team freut sich auf Ihre E-Mail.

info@silberjunge.de


 

PREMIUM-ABO

Profitieren Sie vom Informationsvorsprung des Silberjunge.

Werden Sie jetzt Abonnent!

mehr ...


 
Kontakt
Impressum
Compliance / Interessenskonflikte
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen
Disclaimer / Haftungsausschluss


Copyright © 2016 Plutos GmbH. Alle Rechte vorbehalten.